Vorbereitungslehrgänge auf den technischen Betriebswirt (IHK)

Technische Betriebswirte – Zukunft selber gestalten

Durch die berufsbegleitende, zweijährige Aufstiegsfortbildung zum technischen Betriebswirten (m/w/d) erreichen die Teilnehmer den höchstmöglichen Abschluss vor der IHK. Dadurch stehen ihnen überdurchschnittliche Berufschancen offen. Die Anerkennung auf DQR-Stufe 7 entspricht dem heutigen “Master-Niveau” und findet EU-weite Akzeptanz. Auch dieser Vorbereitungslehrgang kann durch die staatliche Anerkennung bis zu 100 % durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) gefördert werden. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung.

Voraussetzungen für die Teilnahme ist eine abgeschlossene staatlich anerkannte Weiterbildung auf DQR-6 Niveau (wie z. B. dem Meister oder Techniker). Durch die berufsbegleitende Weiterbildung erwerben die Teilnehmer zusätzlich praktische Erfahrungen und wachsen häufig schon während der Weiterbildung in anspruchsvollere Aufgaben hinein. Deshalb ist diese Form der Weiterbildung besonders wertvoll: Neue Erkenntnisse können schrittweise im Berufsleben angewendet werden. Dadurch entwickelt der Teilnehmer schon während der Weiterbildung seine Handlungskompetenz entscheidend weiter und trägt zum Wissenstransfer ins Unternehmen bei.

Wesentliche Inhalte der Weiterbildung sind Betriebswirtschaftslehre, Management und Personalführung. Technische Betriebswirte können als Bindeglied zwischen Technik und Betriebswirtschaft Leitungsaufgaben im mittleren Management übernehmen. Als hochqualifizierte Fachkräfte sind sie breit aufgestellt und somit vielfältig einsetzbar. Neben anspruchsvollen Führungsaufgaben werden sie häufig im Projektmanagement zur Prozessoptimierung und Organisationsentwicklung eingesetzt. Karriereschritte bis in die Betriebsleitung eines Unternehmens sind in der Praxis keine Seltenheit.

Inhalte und Ablauf der Weiterbildung zum technischen Betriebswirt (IHK)

Die zweijährige Weiterbildung zum technischen Betriebswirt beginnt im Frühjahr eines Jahres und bereitet gezielt auf die Prüfung im Frühjahr des darauffolgenden Jahres vor. Im Teil A „Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess“ sind folgende 4 Inhalte durch Klausuren nachzuweisen:

  1. Aspekte der allgemeinen Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  2. Rechnungswesen
  3. Finanzierung und Investition
  4. Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft


Danach folgen im Teil B „Management und Führung“ weitere 3 integrative Fachgebiete, die widerum ein Jahr später durch 2 schriftliche Prüfungen und einer mündlichen Prüfung (situationsbezogenes Fachgespräch) vor der IHK nachzuweisen sind:

  1. Organisation und Unternehmensführung
  2. Personalmanagement
  3. Informations- und Kommunikationstechniken


Den Abschluss der Weiterbildung zum technischen Betriebswirt bildet die vom Teilnehmer anzufertigende Projektarbeit, wofür nach Themenvergabe ein Zeitfenster von 30 Tagen zur Verfügung steht. Diese wird vom Prüfungsausschuss bewertet. In einer abschließenden, mündlichen Prüfung präsentiert der Teilnehmer dem IHK-Prüfungsausschuss die wesentlichen Ergebnisse daraus.

Der Unterricht zum technischen Betriebswirt erfolgt an 2 Tagen in der Woche schichtbegleitend, d. h. vor- und nachmittags jeweils in 4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten, die inhaltlich identisch sind. Auf diese Weise kann jeder Teilnehmer – auch im Schichtdienst – regelmäßig am Unterricht teilnehmen. Ein fundiertes Unterrichtskonzept vermittelt praxisnah die Inhalte. Angereichert mit vielen Übungen, Wiederholungen und einem speziellen Klausurvorbereitungstraining werden die Teilnehmer bei Compass-Bildung optimal auf die Prüfungen vorbereitet.

Unsere Dozenten sind ein wesentlicher Baustein für den Lernerfolg. Als erfahrene Praktiker verfügen sie selber über eine langjährige Führungserfahrung in unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft. Auf diese Weise kann die Brücke zwischen Theorie & Praxis im Unterricht leicht hergestellt werden. Zudem verfügen viele Dozenten über umfangreiche Erfahrungen aus Prüfungsausschüssen der IHK, die den Teilnehmern von Compass-Bildung zugute kommen.